45 Jahre JubilÀum - 10% auf Trauringe - 10% bis 45% auf Schmuck

Silberschmuck


Moderner Silberschmuck: Multitalente die begeistern

Silberschmuck
ist zu jeder Garderobe geeignet. SalonfĂ€hig in exklusivem Design, nimmt dieses Schmuckmetall bei Jung und Alt einen immer höheren Stellenwert ein. Zur Verlobung beim Juwelier einen Verlobungsring Silber auszuwĂ€hlen ist nicht selten bei der jĂŒngeren Generation, ebenso wie den Antragsring und Hochzeitsring.

Exklusive Schmuckhersteller begeistern mit stĂ€ndig neuen Schmuckkreationen. Schmuck in Silber ist bezahlbar und kann zu jedem Anlass getragen werden – auch von dem starken Geschlecht, besonders als Partnerschmuck! Schlicht oder aufgepeppt mit Gold, Edelsteinen und Diamanten, lassen durch Schmuckhersteller attraktive Schmuckschönheiten wie zum Beispiel Silberringe oder dem Armband mit Gravur entstehen.

Preisfilter

Material Gehalt

Hersteller

Material

Farbe

Moderner Silberschmuck kaufen - Silber Schmuck

Silberschmuck und Informatives


In der Schmuckherstellung werden Silber-Legierungen benutzt, um die Eigenschaften von Silber zu verbessern. Eine sehr bekannte Legierung ist zum Beispiel das 925-er Silber. Diese Bezeichnung gibt Auskunft darĂŒber, dass von 1000 Teile Schmuckmaterial 925 Teile Silber kommen. Silber reagiert an der Luft mit Schwefelverbindungen sowie Schwefelwasserstoffen. Diese Korrosion ist als Anlaufen bzw. einer schwarzen FĂ€rbung des Silbers bekannt. Aus diesem Grund sollte Silberschmuck regelmĂ€ĂŸig gereinigt werden. Um Schmuck generell vor Kratzern zu schĂŒtzen, ist eine Schmuckschatulle mit vielen FĂ€chern sehr empfehlenswert. HĂ€ufig wird in Modeschmuck Nickel verwendet, auf das viele Menschen allergisch reagieren. Reines Silber enthĂ€lt keine Spuren von Nickel, weswegen Silberschmuck auch sehr beliebt ist.

Silberschmuck im Trend seit Jahrhunderten


Silberschmuck spielt in der Geschichte eine große Rolle. Schon die alten Ägypter verarbeiteten Silber zu Schmuck. Es war ihnen wegen der silbrigen OberflĂ€che als Mondmetall bekannt. Funde belegen, im 5. Jahrtausend vor Christus war Silber beliebt und lief zeitweise sogar Gold den Rang ab. Die Beliebtheit von Silber hat sich bis heute nicht verĂ€ndert. Im Gegenteil, neben der Schmuckherstellung profitiert auch die Industrie von den Eigenschaften des Silbers, zum Beispiel seiner guten elektrischen LeitfĂ€higkeit. In der Schmuckindustrie wird Silber in unterschiedlichen Reinheitsstufen genutzt. So wird Silber in Verbindung mit Kupfer widerstandsfĂ€higer. Silber ohne ZusĂ€tze besitzt nicht die fĂŒr Schmuck erforderliche HĂ€rte. Silberschmuck wird gerne als Alternative zu Goldschmuck genommen, da vor allem jĂŒngere Menschen Gold fĂŒr altmodisch ansehen. Jedoch sind Eheringe Platin und Eheringe Gold sehr gefragt bei den Paaren. Silberschmuck gilt als dezent, elegant und sportlich. Trauringe, Eheringe, Hochzeitsringe unde und Verlobungsringe sollen ĂŒber ein langes Leben hinweg halten, daher empfehlen sich hier eher hĂ€rtere Schmuckmetalle wie Gold und Platin.

Silber fand als Zahlungsmittel - ebenso wie Gold - in KurantmĂŒnzen Verwendung. Das heißt, der Silberwert bzw. Goldwert der MĂŒnze deckt den Nominalwert fast vollstĂ€ndig. In Deutschland wurde bis 1871 ebenfalls eine SilbermĂŒnze verwendet, der Taler. Besteck oder Kerzenleuchter aus Silber waren frĂŒher sehr beliebt. Selbst heute wird es gerne zu feierlichen AnlĂ€ssen gewĂ€hlt. Auch die Pflege ist durch Legierungen und Beschichtungen heute deutlich einfacher und nicht so hĂ€ufig nötig wie damals, wenn das Silberbesteck schnell von einer Patina ĂŒberzogen war. Heute wird noch fĂŒr Besteck Sterlingsilber verwendet, welches auch fĂŒr Silberschmuck Verwendung findet. Der Silbergehalt betrĂ€gt dann 925/1000. Einige Hersteller bieten sogar eine Hartversilberung an, was ein besonderes QualitĂ€tsmerkmal ist.

Silberschmuck und die richtige Pflege


Silberschmuck lĂ€sst sich am besten dort aufbewahren, wo Luft wenig Einfluss haben kann. Ein luftdichtes TĂŒtchen wĂ€re ideal. Wenn Silberschmuck nach dem Tragen abgelegt wird, empfiehlt es sich ihn mit einem weichen Tuch kurz reinigen. Ein Silberputztuch leistet ebenfalls gute Dienste, besonders wenn in den Silberschmuck Schmucksteine eingearbeitet wurden. Mit diesem speziellen Tuch verschwinden schnell schwarz angelaufene Stellen und der Schmuck glĂ€nzt wieder wie neu. Ist der Silberschmuck nicht glatt sondern strukturiert, ist ein Tauchbad oder UltraschallreinigungsgerĂ€t sinnvoll.

Doch Vorsicht bei eingearbeiteten Steine, denn diese könnten davon angegriffen werden. Es besteht bei der Herstellung auch die Möglichkeit galvanisch eine Schicht Rhodium aufzutragen. Dies ist ein guter Schutz gegen Korrosion, also dem Anlaufen des Silberschmucks. Alte Hausmittel zur Reinigung von Silber haben sich teilweise schon bewĂ€hrt. In eine SchĂŒssel mit heißem Wasser wird ein StĂŒck Aluminiumfolie gelegt.

Die matte Seite der Folie muss unten auf dem Boden aufliegen. Nun wird in die SchĂŒssel ca. 500 Gramm Salz geschĂŒttet. Das Salz wird durch UmrĂŒhren aufgelöst und dann kommt das SilberschmuckstĂŒck fĂŒr mindestens eine Stunde hinein. Danach herausnehmen und gut abspĂŒlen, sowie mit einem weichen Tuch trocken reiben. Wer zur Verlobung Ring und weiteren Schmuck vom Juwelier ausgewĂ€hlt hat, sollte sich an die Pflegeanleitungen halten.
Cronjob